Herzlich willkommen beim TC Altenberge 1951 e.V.
Herzlich willkommen beim TC Altenberge 1951 e.V.

TCA "Breaktime" - Interview mit Christian Neuhaus (Herren 50)

Die neue Sommersaison steht vor der Tür und unsere Mannschaften bereiten sich aktuell auf die Mannschaftsspiele vor. Wir haben die Gunst der Stunde genutzt und haben interessante Interviewpartner/innen aus unseren aktiven Mannschaften zur neuen Saison interviewt. Neben einigen Mannschaftsinformationen erhaltet ihr auch ganz persönliche Einblicke in die Tennisvorlieben unserer Interviewpartner/innen.

 

Unser heutiger Interviewpartner ist Christian Neuhaus, 2. Vorseitzender und Spieler in der Herren 50!

TCA: Freut ihr euch darüber, dass die Mannschaftsspiele in diesem Jahr stattfinden oder seht ihr die Entscheidung des WTV eher kritisch und hättet eine Absage der Saison befürwortet?
Christian: Hier überwiegt die Freude auf jeden Fall, da die Entwicklung derzeit ja doch sehr positiv ist und die Zahlen sich in die richtige Richtung bewegen. Ein wenig unklar ist ja noch, wie genau die Spiele ablaufen können im Hinblick auf Bewirtung, Duschen usw. – aber das klärt sich hoffentlich noch bis zum Spielbeginn.

 

TCA: Mit welchen Erwartungen bzw. welche Saisonziele verfolgt ihr als Herren 50 bei den diesjährigen Mannschaftsspielen in dieser Sommersaison?
Christian: Ich würde ja gern sagen, die Klasse halten und nicht absteigen, ist unser Ziel – aber ein Abstieg ist gar nicht möglich in der Kreisklasse. Also werden wir unser Ziel mal anpassen in Richtung: Mal schauen, was geht …

 

TCA: Gibt es Veränderungen bzw. Neuzugänge/Neumitglieder in eurer Mannschaft gegenüber der letzten bzw. vorletzten Saison (aufgrund der letztjährige Corona-Pause)?
Christian: Ja, wir haben drei Mitglieder „verloren“ – Heinrich Bahlburg, Ewald Keller und Klaus Lippert sind nicht mehr dabei, sodass die Mannschaft nun nur noch aus sechs Spielern besteht. Da das dann doch etwas eng werden kann, haben wir die Liste der Spieler um unsere Freunde vom TuS ergänzt, die das nötige Alter bereits erreicht haben und bereit zum Einspringen sind.

 

TCA: Seht ihr euch als Mannschaft heute schon gut vorbereitet für die Saison?
Christian: Da bisher das Spielen von Einzeln möglich war, sind wir in dem Bereich zum Teil schon ganz gut im Training – allerdings hat das eher durchwachsene Wetter auch dazu geführt, dass noch nicht jeder von uns schon regelmäßig auf dem Platz gestanden hat. Und was bisher natürlich noch nicht stattgefunden hate, waren die Doppel – hier werden wir aber ab jetzt starten können.


TCA: Wo siehst du die Stärken und Schwächen in deiner Mannschaft?
Christian: Eine Stärke der Mannschaft ist die Erfahrung, auf die die meisten zurückgreifen können. Hinzu kommt der gute Zusammenhalt untereinander. Eine Schwäche könnte unsere schon angesprochene dünne „Personaldecke“ sein – eigentlich darf sich keiner verletzen. Und dass ist leider erfahrungsgemäß etwas, das immer mal passieren kann …

 

Nun kommen Fragen zur Dir persönlich, Christian!

 

Was bevorzugst du ganz persönlich ….

 

TCA: Dein Spitzname innerhalb deines Teams?
Christian: Ist mir gar nicht bewusst, ob es einen gibt – im Zweifel irgendwas in Richtung „Die Wand“


TCA: French Open oder Wimbledon?
Christian: Der Kultur und dem Ambiente nach Wimbledon, dem Belag und Spiel nach Roland Garros.

 

TCA: Federer oder Nadal?
Christian: Djokovic

 

TCA: Stirnband oder Mütze?
Christian: Weder noch.

 

TCA: Einzel oder Doppel?
Christian: Einzel


TCA: Vorhand oder Rückhand?
Christian: Vorhand

 

TCA: Womit gewinnst du lieber einen entscheidenden Ballwechsel: Schmetterball auf die Linie oder Stopp mit der Netzkante?
Christian: Schmetterball – Stop kann ich nicht, Netzkante erst recht nicht.

 

TCA: Deine größte Stärke auf dem Tennisplatz
Christian: Laufen

 

TCA: Deine größte Schwäche auf dem Tennisplatz 
Christian: Tennis (und manchmal die Nerven)

 

TCA: Klares 6:0/6:0 oder ein enges 6:7/7:6/7:6?
Christian: Das enge Spiel – da läuft man auch mehr.

 

TCA: Während des Spiels lieber eine Banane oder Schokoriegel?
Christian: Eher so ein trockenes Brötchen …

 

TCA: Nach dem Spiel, bevorzugst du welches Getränk?
Christian: Wenn noch ein Doppel folgt: Alkoholfreies Weizen. Wenn alles gespielt ist: Pils.

Unsere Sponsoren

Druckversion Druckversion | Sitemap
© TC Altenberge 1951 e.V.