Herzlich willkommen beim TC Altenberge 1951 e.V.
Herzlich willkommen beim TC Altenberge 1951 e.V.

TCA "Breaktime" - Interview mit Tobias Dobusch (1. Herrenmannschaft)

Die neue Sommersaison steht vor der Tür und unsere Mannschaften bereiten sich aktuell auf die Mannschaftsspiele vor. Wir haben die Gunst der Stunde genutzt und haben interessante Interviewpartner/innen aus unseren aktiven Mannschaften zur neuen Saison interviewt. Neben einigen Mannschaftsinformationen erhaltet ihr auch ganz persönliche Einblicke in die Tennisvorlieben unserer Interviewpartner/innen.

 

Unser heutiger Interviewpartner ist Tobias Dobusch, Mannschaftskapitän der 1. Herrenmannschaft!

Lieber Tobi,

vielen Dank das du uns heute Rede und Antwort stehst.

 

TCA: Freut ihr euch darüber, dass die Mannschaftsspiele in diesem Jahr stattfinden oder seht ihr die Entscheidung des WTV eher kritisch und hättet eine Absage der Saison befürwortet?
Tobi: Ich blicke positiv in die Zukunft. Alle Spieler des TC Altenberge haben extreme Lust auf die Mannschaftsspiele und dazu gehören vor allem meine Jungs aus der I. Herren. Ich denke unter Einhaltung aller gegebenen Hygienevorschriften sollte einem reibungslosen Ablauf der Saison nichts im Wege stehen.

 

TCA: Mit welchen Erwartungen bzw. welche Saisonziele verfolgt ihr als 1. Herrenmannschaft bei den diesjährigen Mannschaftsspielen?
Tobi: Im Hinblick auf die noch schmerzlich in Erinnerung bleibende letzte Saison ist das Ziel dieses Jahr ganz klar das obere Drittel der Tabelle. Mit Hüneburg, Preußen oder dem THC ist die Konkurrenz natürlich brutal, aber mit einem festen Ziel vor Augen kann uns der Plan gelingen. Wenn wir an dem ein oder anderen Spieltag dann mit dem notwendigen Quäntchen Glück den Sieg unser nennen können,  ist selbst das Wort Aufstieg nicht an den Haaren herbeigezogen und ein greifbares Ziel.

 

TCA: Gibt es Veränderungen bzw. Neuzugänge/Neumitglieder in eurer Mannschaft gegenüber der letzten bzw. vorletzten Saison (aufgrund der letztjährige Corona-Pause)?Tobi: Zunächst müssen wir im Vergleich zur vorletzten Saison mit Hannes Monkau den Verlust eines Stammspielers seit Tag 1 verbuchen. Hannes sieht seitdem sein Tennisglück woanders und wir wünschen ihm natürlich weiterhin viel Erfolg auf dem Weg seiner sportlichen Karriere. 

 

Seit letztem Jahr haben wir bereits Unterstützung der beiden Topathleten Hendrik Bertling und Max Albers erhalten. Die beiden spielen auf einem ganz anderen Niveau darüber sind wir uns bewusst und im gleichen Zug umso dankbarer, dass die Jungs uns sowohl mit ihrem spielerischen Können, als auch mir ihrer Erfahrung als erfolgreiche Tennistrainer bereichern.

 

Mehrere Neuzugänge können wir dieses Jahr mit einer starken Front aus Nienberge unser nennen. Mit Alex Grieswald, Stefan Wahle, Michael Meesen und Tim Elberich haben wir es geschafft, mehrfach vorhandene Erfahrenheit und Talent in die I. Herren zu lotsen. Die Jungs bringen die nötige Ruhe in unser Team. 

 

 

TCA: Seht ihr euch als Mannschaft heute schon gut vorbereitet für die Saison?
Tobi: Wir sind, soweit das die Pandemie  zugelassen hat, frühestmöglich mit dem Mannschaftstraining angefangen. Zusätzlich zu diesen Einheiten, werden einzelne Spieler noch während des Trainings von Trainer und Spieler Max Albers analysiert, um daraufhin am Folgetag die noch vorhandenen schwächen gleich mit gezielten Trainingseinheiten aufbessern zu können. Auch am Vatertag waren wir nicht untätig und sind mit einem langen, harten aber auch spaßigen Trainingstag durchgestartet.
Ich denke wir geben in der derzeitigen Situation unser Bestes, um den bereits genannten Zielen so nahe wie möglich zu kommen.

 

 

TCA: Wo siehst du die Stärken und Schwächen in deiner Mannschaft?
Tobi: Die hauptstärke der Mannschaft liegt ganz klar in der Teamchemie. Ich spiele selbst schon über 10 Jahre in der I.Herren und was wir uns da seit Jahren gemeinsam aufgebaut haben, da können andere Teams nur von Träumen.

 

Motivation und Kampfgeist sind Punkte, die hier ebenfalls genannt werden müssen.
Die Achillessehne des TCA war und ist schon immer das Doppel. Seit Jahren plagen wir uns mit dieser Problematik rum. Das hat uns auch schon den ein oder anderen Spieltag gekostet. Aufgrund der Pandemie konnten wir diese Saison auch noch nicht so wie geplant in das Doppeltraining einsteigen. Ich hoffe, dass wir das in den nächsten Wochen noch nachholen können.

 

Nun kommen Fragen zur Dir persönlich, Tobi!

 

Was bevorzugst du ganz persönlich ….

 

TCA: Dein Spitzname innerhalb deines Teams?

Tobi: TD

 

TCA: French Open oder Wimbledon?
Tobi: Wimbledon

 

TCA: Kerber oder Zverev?
Tobi: Nadal

 

TCA: Stirnband oder Mütze?
Tobi: Stirnband

 

TCA: Einzel oder Doppel?
Tobi: Einzel

 

TCA: Vorhand oder Rückhand?
Tobi: Vorhand

 

TCA: Womit gewinnst du lieber einen entscheidenden Ballwechsel: Schmetterball auf die Linie oder Stopp mit der Netzkante?
Tobi: Schmetterball auf die Linie

 

TCA: Deine größte Stärke auf dem Tennisplatz

Tobi: Größenbedingt wohl der Aufschlag

 

TCA: Deine größte Schwäche auf dem Tennisplatz 
Tobi: Der Kopf

 

TCA: Klares 6:0/6:0 oder ein enges 6:7/7:6/7:6?
Tobi: 6:0/6:0

 

TCA: Während des Spiels lieber eine Banane oder Schokoriegel?
Tobi: Seit Tag 1, die Banane

 

TCA:Nach dem Spiel, bevorzugst du welches Getränk?

Tobi: Weizen 

Unsere Sponsoren

Druckversion Druckversion | Sitemap
© TC Altenberge 1951 e.V.