Termine auf der Anlage

Sonntag, 25.10.2020 ab 11:00 Uhr

Info-Veranstaltung "Vision Sportpark"

Kostenloses Probetraining beim TCA!

Herrenmannschaft verliert äußerst kanpp beim Halterner TC

Am Ende des Tages waren es nur läppische zwei Punkte, die am Sonntag über Sieg oder Niederlage entschieden. Am Ende hieß es leider Niederlage für unsere Mannschaft und man wusste nicht, ob man sich freuen oder ärgern sollte über die super Mannschafts-leistung vom TCA am Haltener Stausee. 

 

In der ersten Runde durften Mario Güntner, Dawid Fitol und Lars Grabowski für den TCA aufschlagen. Insbesondere Mario Güntner muss am Vorabend einen guten Tropfen zu sich genommen haben, denn er spielte wohl mit Abstand seine beste Partie in dieser Saison. Alles klappte: Aufschlag, Vorhand, Rückhand, Schmetterball und sogar der Halbvolley gelang an diesem Tag. Mario gewann hochverdient gegen seinen favorisierten Gegner mit 6:2/6:4. Dawid Fitol und Lars Grabowski konnten leider nicht an die gewohnten Leistungen anknüpfen und verloren beide klar ihre Einzelspiele. 

 

In der zweiten Runde hieß es "Topmatch" der Saison. Unsere Nummer 1, Hendrik Bertling (LK 3), traf auf die Nummer 1 vom Haltener TC, Sebastian Hall (LK 2). Im ersten Satz hatten beide Spieler Probleme mit dem eigenen Aufschlagspiel, so dass die Zuschauer ein Break-Festival erlebten. Am Ende ging es in den Tiebreak und Hendrik Bertling konnte diesen mit  7:0 gewinnen. Auch im zweiten Satz zeigten beide Spieler, warum sie die jeweilige Nummer 1 ihrer Mannschaft sind. Es ging hin und her, Punkt für Punkt musste hart erkämpft werden. Zu großer Freude unserer Mannschaft konnte Hendrik Bertling dann den vierten Matchball für sich entscheiden und den Sieg für den TCA holen. Dominik Bertling und Maxi Klose spielten zeitgleich auf den beiden anderen Courts. Auch hier zeigten beide TCA-Spieler eine klasse Leistung. Dominik Bertling gewann den ersten Satz, kam gut in Satz zwei und musste sich leider dennoch in drei Sätzen geschlagen geben. Maxi Klose, der nach einem Jahr sein Comeback feiern durfte, brauchte Satz eins für die Rhythmusgewinnung. Satz zwei holte sich Maxi Klose nach einer Leistungssteigerung mit 6:2. Satz drei ging dann leider doch an den Gegner vom Halterner TC.

 

Mit einem 2:4 ging es aus den Einzeln in die noch anstehenden Doppel. Mannschaftskapitän, Tobias Dobusch, kam nach der Arbeit extra aus Münster noch angefahren um die Mannschaft auf dem Platz zu unterstützen. Er ging mit Mario Güntner in das erste Doppel. Hendrik Bertling und Klas Tranow sowie Dominik Bertling und Lars Grabowski komplettierten die Doppel zwei und drei.

 

Für Haltern lief es nach Plan, da sie sowohl im ersten wie auch im dritten Doppel jeweils den ersten Satz gewinnen konnten. Bertling/Tranow holten sich Satz eins. Alles sah nach einem ruhigen Nachmittag für den Haltener TC aus.

 

Aber dann, wurde es dramatisch!!! Unsere Jungs lagen 2:4 hinten, es waren 35 Grad und keiner der anwesenden Zuschauer glaubte wirklich daran, dass es noch mal eng werden könnte. Doch auf einmal kam alles anders:

Güntner/Dobusch und Bertling/Grabowski kämpften sich zurück in die Partie und gewannen Satz zwei. Es ging also in den entscheidenen Champions-Tiebreak auf beiden Plätzen. Güntner/Dobusch lagen schnell mit 1:6 hinten. Auch Berltling/Grabowski hatten keinen guten Start in den Champions-Tiebreak und lagen hinten. Mentalitätsmonster Güntner/Dobusch schlugen zurück und gewannen doch noch mit 10:8.

 

Alle Augen gingen nun zu Bertling/Grabowski. 5:9 stand es aus unserer Sicht. Haltern hatte vier Matchbälle:

  • 6:9 - Matchball abgewehrt
  • 7:9 - Matchball abgewehrt
  • 8:9 - Matchball abgewehrt

Und dann kam es wie es kommen musste, der Platz entschied die Parte. Zweiter Aufschlag vom Haltener TC und der Ball verkroch sich in die Liegenschaften der Tennisanlage. Bitterer konnte diese Partie für unsere Mannschaft nicht enden.

 

Super gespielt, hart gekämpft, doch am Ende leider 4:5 verloren.

 

Der Sage nach kann man noch heute den Ball in der Sandkuhle beim Halterner TC bewundern. :)

 

Unsere Jungs nach dem Spiel beim Haltener TC

von links, stehend: Lars Grabowski, Hendrik Bertling, Dominik Bertling, Maxi Klose

von links, sitzend: Mario Güntner, Tobias Dobusch, Klas Tranow

Es fehlt: Dawid Fitol

Vorbericht: Haltener TC vs. TCA

Am kommenden Sonntag (09.08.2020) reist unsere erste Herrenmannschaft zum ersten Auswärtsspiel dieser Saison zum Haltener TC.  Nach einer fünfwöchigen Spielpause möchten sich unseren Herren diesmal besser präsentieren als in den letzten beiden Partien. Diese gingen jeweils mit 1:8 verloren. Eines steht bereits vor der Partie fest, es wird ein hitziges Unterfangen in Haltern. Aktueller Wetterbericht prognostiziert für Sonntag, 36 Grad und 13 Sonnenstunden. Neben dem starken Gegner aus Haltern müssen unsere Herren also auch gegen den Wettergott bestehen. Die bisherige Saisonbilanz zeigt, dass der Halterner TC vermutlich bis zum Ende um den Aufstieg mitspielen wird. Beide Spiele konnten die Jungs aus Haltern bereits klar gewinnen. Schwere Aufgabe für unsere Mannschaft!

 

Personal:

Mannschatskapitän, Tobias Dobusch, wird aus beruflichen Gründen am kommenden Sonntag fehlen. Zusätzlich fehlt auch unsere Nummer 2, Max Albers.  Dawid Fitol und Maxi Klose hingegen werden am Sonntag ihr Saisondebüt feiern. Darüber hinaus wird auch unsere Nummer 1, Hendrik Bertling, seine Badehose gegen die Tennisshort wechseln und für den TCA aufschlagen. Weitere Zusagen für das Spiel kamen von Mario Güntner, Dominik Bertling und Lars Grabowski.

 

Auf geht's TCA kämpfen, schwitzen und siegen!

Klare Niederlage für unsere Herrenmannschaft, Max Albers überzeugt an der Pole-Position!

unsere Mannschaft im Heimspiel gegen Dorsten

linke Reihe, stehend: Max Albers, Steffen Bretthauer, Tobias Dobusch, Lars Grabowski

linke Reihe, sitzend: Mario Güntner, Klas Tranow, Lukas Willecke

Es Fehlt: Dominik Bertling

Am Samstag, 20.06.2020 hatte unsere Herrenmannschaft den BVH Tennis Dorsten zu Gast im Hügeldorf. Gegenüber dem Heimsieg gegen TG Münster wechselte Kapitan Tobias Dobusch auf zwei Positionen seine Starting-Six. Neu in der Mannschaft waren Steffen Bretthauer und Lars Grabowski. 

 

In der ersten Matchrunde (Mario Güntner, Klas Tranow und Lars Grabowski) spielten zumindest Mario Güntner und Lars Grabowski eine ordentliche bis ansehnliche Partie. Mario Güntner kämpfte sich, nach verlorenem ersten Satz, zurück in die Partie und gewann Satz zwei. Der linke Oberschenkel machte Mario das Leben sehr schwer, so dass er sich nach einem hart umkämpften Match mit 5:7 im dritten Satz geschlagen geben musste. Lars Grabowski spielte auf dem Center einen bärenstarken ersten Satz gegen den über zwanzig Jahre jüngeren Kontrahenten. Am Enden verließen Lars Grabowski die Kräfte und er musste sich wie Mario Güntner in drei Sätzen geschlagen geben. Die Partie von Klas Tranow war eine Einbahnstraße, nur in die falsche Richtung.

 

0:3 hieß es nach der ersten Matchrunde und alle Augen richteten sich auf Max Albers, Tobias Dobusch und Steffen Bretthauer. Max Albers, der an diesem Tag für Hendrik Bertling auf die Pole-Position rückte, machte seiner Position aller Ehre. Max Albers dominierte seinen Gegner nach Belieben und zelebrierte Tennis, wie man es vermutlich schon lange in Altenberge nicht mehr gesehen hat. Er gewann seine Partie mit 6:2/6:1. Tobias Dobusch reihte sich auch in die falsche Einbahnstraße ein und verlor ebenfalls sein Spiel. Steffen Bretthauer, der angeschlagen in die Partie ging, konnte an diesem Samstag leider sein Spiel dem Gegner nicht aufdrücken und verlor auch in zwei Sätzen.

 

1:5 stand es nach den Einzeln und es war klar, dass an diesem Samstag der Sieg nach Dorsten geht. Dennoch waren die Herren des TCA gewillt, eine gute Doppel-Performance abzulegen.

 

Die beiden angeschlagenen Spieler Güntner und Bretthauer machten Platz für Bertling und Willecke. Albers/Willecke, Dobusch/Tranow und Bertling/Grabowski hießen die Doppelpaarungen für den TCA. Berling/Grabowski verloren gehandicapt recht deutlich ihre Partie. Die beiden Jungs aus der Einbahnstraße konnte zwar Ihre Leistung verbessern, verloren dennoch auch in zwei Sätzen. Einzig Albers/Willecke waren kurz davor ein Doppelpunkt im Hügeldorf zu belassen, aber am Ende ging der Champions-Tiebreak doch an die Gäste aus Dorsten.

 

Mit 1:8 verloren die Jungs vom TCA verdient gegen die Gäste aus Dorsten. Auch wenn das Ergebnis am Ende sehr deutlich war, wäre durchaus der ein oder andere Matchpunkt mehr drin gewesen. Jetzt heißt es für die Herren den Körper schonen und positiv aufs nächste Heimspiel gegen den TV Emsdetten zu blicken, denn da kommt die nächste große Hürde ins Hügeldorf.

 

Ein Dank gilt den vielen Zuschauen, die an diesem Samstag wieder den Weg auf die Anlage gefunden haben. Eine super Unterstützung für unsere Herren, vielen Dank!

Impressionen vom zweiten Spieltag!

Vorbericht: Herren TCA vs. BVH Tennis Dorsten

Am kommenden Samstag, 20.06.2020 um 13:00 Uhr empfängt unsere Herrenmannschaft den Gast vom BHV Tennis Dorsten. Beide Mannschaften konnten das erste Spiel jeweils für sich entscheiden. Der TCA gewann mit 6:3 gegen TG Münster und der Gast aus Dorsten schlug TV Warendorf 2 ebenfalls mit 6:3. Im LK-Vergleich geht unsere Mannschaft als Außenseiter in diese Partie.

 

Personal:

Im Kader vom TCA wird es gegenüber dem ersten Spiel definitiv eine Veränderung an der Pole-Position geben. Hendrik Bertling wird zeitgleich für die Herren 30 des SV 91 in der Westfalenliga aufschlagen. Dawid Fitol wird aus beruflichen Gründen ebenfalls fehlen. Ob es weitere Veränderungen bzw. Rotation in der Starting Six geben wird, bleibt abzuwarten. Kapitän Tobias Dobusch hat sich noch nicht in die Karten schauen lassen. 

 

Auf geht's TCA!

Herrenmannschaft startet mit einem Heimsieg bei Bertling/Bertling Premiere!

Herrenmannschaft vor dem Spiel gegen TG Münster

von links; hintere Reihe: Lukas Willecke, Tobias Dobusch, Max Albers, Hendrik Bertling, Mario Güntner

von links; vordere Reihe: Steffen Bretthauer, Klas Tranow, Dominik Bertling

Am ersten Spieltag in der Bezirksliga gab es bei uns auf der Anlage eine Sensationspremiere. Die beiden Brüder Dominik & Hendrik Bertling schlugen ersmals gemeinsam in einem offziellen Mannschaftsspiel für den TCA auf. WUNDERBAR!!!

 

Hendrik, der ansonsten noch für die Herren 30 vom SV 91 aufschlägt, gab sein Vereinscomeback nach über 20 Jahren. 

 

Zusätzlich gab es eine weitere Premiere auf unserer Anlage. Maximilian Albers, Trainer vom TCA, spielte erstmals im Dress unseres Vereins. Herzlich Willkommen Max!

 

Unsere erste Herrenmannschaft hatte an Fronleichnam den TG Münster auf unserer Anlage zu Gast. Pünktlich um 09:30 Uhr hörte der Regen, über dem schönen Hügeldorf, auf und die Plätze waren gut bespielbar.

 

Die erste Matchrunde lief nicht nach Plan, so dass sich Tobias Dobusch und Dominik Bertling leider geschlagen geben mussten. Tobias Dobusch verlor denkbar knapp, und vergab auch einige Matchbälle, in drei Sätzen. Dominik Bertling hingegen musste sich in zwei Sätzen geschlagen geben. Max Albers konnte im ersten Auftritt phasenweise überzeugen und gewann klar in zwei Sätzen mit 6:4/6:1.

 

Die zweite Matchrunde ging komplett an den TCA. Hendrik Bertling gewann souverän 6:3/6:0. Mario Güntner bewies an diesem Tag abermals seine extreme Nervenstärke und gewann in drei Sätzen mit 6:4/3:6/6:4. Klas Tranow holte zu guter Letzt den vierten Einzelpunkt für den TCA.

 

4:2 stand es für unsere Mannschaft nach den Einzeln, so dass nur ein Doppel an den TCA gehen musste, um das Spiel für sich zu entscheiden. 

 

TCA ging mit Bertling/Tranow, Albers/Dobusch und Güntner/Willecke auf den Platz. Man spürte zu Beginn eine gewisse Nervosität bei unseren Jungs. Güntner/Willecke gaben ihr Spiel sehr schnell aus der Hand und konnten das Ruder leider auch nicht mehr herumreißen. Wichtig war der erste Satzgewinn für Albers/Dobusch nach 0:3 Rückstand im ersten Satz. Bertling/Tranow mussten den ersten Satz abgeben, aber durch die gute Performance von Albers/Dobusch war dieses zu verschmerzen. Albers/Dobusch dominierten den zweiten Satz von Beginn an und holten den wichtigen fünften Punkt ins Hügeldorf. Bertling/Tranow kamen immer besser ins Spiel und gewannen noch im Match-Tiebreak.

 

Am Ende siegten unsere Jungs mit 6:3 und feierten den ersten Sieg seit 1,5 Jahren in der Bezirksliga!

Impressionen vom ersten Spieltag!

Die Anlage ist wieder geöffnet!

Liebe Mitglieder,

 

wir freuen uns euch mitteilen zu können, dass die Anlage für den Spielbetrieb wieder geöffnet ist. Diesbezüglich möchten wir euch noch einige WICHTIGE HINWEISE für das Betreten und Spielen auf der Anlage geben:

 

  • Das Clubhaus (inkl. Umkleide- und Duschkabinen) ist und bleibt auf weiteres geschlossen
  • Alle Aushänge auf der Anlage unbedingt beachten
  • Den gesetzlichen Mindestabstand von 1,5 m dringend einhalten
  • Beim Betreten der Anlage bitte in die vorhandene Liste am Clubhaus eintragen

 

Corona-Beauftragte vom TC Altenberge 1951 e.V. sind:

Uwe Geier, Frederic Tauch, Edward Zoltanski, Christian Neuhaus und Klas Tranow

 

Wir freuen uns sehr, dass nun endlich wieder gespielt werden kann. Bitte haltet euch an die  gegebenen Vorschriften und schützt euch und eure Mitmenschen!

 

gez. Vorstand

Richtlinien für das Tennisspielen während Corona!

Der Westfälische Tennisverband (WTV) hat uns Richtlinien für das Tennisspielen während der Corona-Zeit mitgeteilt. Folgende Richtlinien sind mit dem Betreten der Anlagen zu berücksichtigen.

Unsere Sponsoren

Franz Tranow KG
Filiz Umwelttechnik in Steinfurt
Essmann`s Backstube in Altenberge
Provinzial in Altenberge
Lugerus Apotheke in Altenberge
Druckversion Druckversion | Sitemap
© TC Altenberge 1951 e.V.